Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Konzentratoren mit Management-Funktionen


05.04.1991 - 

Synoptics Inc. baut ihre 10Base-T-Produktserie aus

SANTA CLARA (pi) - Mit der Einführung speziell ausgerüsteter 10Base-T-Ethernet-Konzentratoren will die Synoptics Communications Inc. auch den Markt der Netzwerke mit geringerer Dichte erschließen. In den neuen Konzentratoren, die speziell für kleinere und mittlere Netze entwickelt wurden, sind nach Angaben der Kalifornier Netzwerk-Management-Funktionen bereits integriert.

Das Modell "2810" als 10BaseT-Gruppenkonzentrator mit Management-Funktion wurde laut Synoptics für kleinere, unabhängige LANs von zwölf bis 100 Knoten konzipiert. Es ist ausgelegt für Anwender, die auf einem Gelände oder in einer Arbeitsgruppe Teil eines größeren, weitverzweigten Netzwerkes sind.

Der Konzentrator verfügt über zwölf Ports für ungeschirmte Vierdrahtleitungen zum Anschluß von Teilnehmern oder weiterer Konzentratoren sowie einer AUI-Schnittstelle. Um ein größeres Netz zu konfigurieren, können laut Anbieter weitere Konzentratoren über den AUI-Port mit unterschiedlichen Kabeltypen verbunden werden. Darüber hinaus ist der Konzentrator optional mit einer "Local-load - ("self-boot"-) Funktion lieferbar.

Innerhalb des "Lattisnet Basic-Ethernet-Netzwerk-Management -System" sind mit der Funktion "Expanded View" die angewählten Konzentratoren nach Angaben von Synoptics grafisch in Echtzeit auf dem Bildschirm darstellbar. Mit Hilfe des Simple Network Management Protocol (SNMP) kann der Netz-Manager den Konzentrator 2810 von jeder beliebigen Station im Netz oder von jeder anderen herstellerfremden SNMP-Station aus steuern und kontrollieren, die unter der Lattisnet-Basic-Management-Software läuft. Die Software, die auf Microsofts Windows 3.0 basiert, ist auf jedem IBM-PC-AT-Kompatiblen oder IBM PS/2 mit MCA installierbar.

Die Lattisnet-2000-System-Familie ist nach Darstellung von Synoptics für kleinere Benutzergruppen auf Abteilungsebene konzipiert und umfaßt die Gruppenkonzentratoren 2810 sowie den "2310" für 36 bis 200 Knoten. Die Konzentratoren, die mit der IEEE 802.3i (10BaseT-)Spezifikation für Ethernet mit 10 MB/s über ungeschirmte Vierdrahtleitungen übereinstimmen, unterstützen Ethernet in einer physikalischen Sternkonfiguration, die bereits verlegte Kabelinstallationen in einem Gebäude nutzen kann.