Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.11.1991

Synoptics und IBM verbessern UTP-Verfahren

WHITE PLAINS (CW) - Meldungen des amerikanischen Informationsdienstes "Business Wire" zufolge haben die IBM und die Synoptics Communications Inc. eine neue Technologie für 16Mbit/s-Token-Ring-Netze mit Unshielded-Twisted-Pair-Verkabelung entwickelt.

Das Verfahren unterscheidet sich von dem bisherigen, so die beiden Hersteller, nicht nur durch eine höhere Zuverlässigkeit beim Senden der Impulse im LAN, sondern vor allem durch die Technik der "Signalauffrischung". Jitter-Probleme oder Signalverzerrungen, die bei diesen Geschwindigkeiten über Telefonkabel auftreten können, sollen dadurch beseitigt werden. Big Blue und Synoptics wollen die Aufnahme des Verfahrens in den 802.5-Entwicklungsstandard (Token Ring) der IEEE beantragen und außerdem künftig die Interoperabilität zwischen ihren UTP-Produkten verbessern.