Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.2001 - 

Expansion in die USA angekündigt

Syskoplan hebt Planzahlen deutlich an

MÜNCHEN (CW/vwd) - Nachdem die Zahlen die Erwartungen erfüllten, kündigte die Syskoplan AG an, für 2000 eine Dividende an die Aktionäre auszuschütten. Die Prognosen bis 2004 werden nach oben korrigiert. Als wichtigster Aspekt der künftigen Firmenentwicklung wird die Expansion auf dem US-Markt genannt.

Das vorläufige Geschäftsergebnis der Düsseldorfer Syskoplan AG für das Jahr 2000 erfüllte die Hoffnungen: Planmäßig konnte der Umsatz um 20 Prozent auf 38,3 Millionen Euro gesteigert werden, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag sogar mit einem Zuwachs von 42 Prozent auf 6,6 Millionen Euro höher als erwartet. Aufgrund dieses Resultats soll die Hälfte des Gewinns als Dividende ausgeschüttet werden. Ferner wird nun die Planung nach oben korrigiert. Bisher ging das Unternehmen für 2001 bis 2004 von einer Umsatzsteigerung von 50,9 Millionen auf 128,8 Millionen Euro aus. Der Gewinn vor Steuern wurde zum Börsengang vor vier Monaten mit acht Millionen für dieses Jahr beziffert und sollte bis 2004 bei 20,9 Millionen Euro liegen.

Dem Nachrichtendienst "vwd" zufolge kündigte der Finanzvorstand Jochen Meier Zukäufe und Beteiligungen in den USA für die zweite Hälfte dieses Jahres an. Gesucht würden vor allem Unternehmen, die wie Syskoplan selbst im Kundenbeziehungs- und Informations-Management tätig sind oder mit deren Hilfe die Angebotspalette um Consulting erweitert werden könnte. Daneben hätte man aber auch Interesse an kleinen innovativen Technologiefirmen.

Aber auch in Deutschland sei man mit "sehr renommierten" Unternehmen im Gespräch, so Meier. Geplant seien Joint Ventures mit Firmen aus den Bereichen Hochtechnologie, Elektronik, Konsumentenprodukte oder Finanzdienstleistungen. Mit Bertelsmann besteht bereits das Gemeinschaftsunternehmen Customer Management Systems for Media (CM4).

Trotz allem ist auch der Aktienkurs von Syskoplan in den letzten Tagen unter Druck geraten. Meier hält Syskoplan jedoch mit 14 Euro pro Aktie für deutlich unterbewertet. Realistisch seien 24 Euro, was etwa dem Ausgabekurs entspräche.