Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1981 - 

Erweiterte Kommunikationsmöglichkeiten:

System /38 erhält BSC-Unterstützung

STUTTGART (de) - Der IBM-Geschäftsbereich "Basis-Datenverarbeitung" (BD) hat die Kommunikations-Software für seinen Datenbank-Computer System /38 um "Binary Synchronous Communications-(BSC)-Unterstützung" erweitert.

Mit dem neuen Support- Feature können /38-Systeme mit allen IBM-Zentralrechnern und -Terminals "reden", die das BSC-Übertragungsprotokoll verwenden: /32, /34, /3, Serie /1,5280, /370, 30XX, 4300 sowie 3741, 5230 und 5260.

Für den /38-Anwender bedeutet dies, daß eine Programm-zu-Programm-Kommunikation im Transaktions- und Stapelbetrieb über normale Telefonleitungen möglich ist.

Gleichzeitig gab IBM "Release 2 Software-Erweiterungen" für die /38 bekannt. Das Paket umfaßt neue Produktivitäts-Hilfsmittel, zusätzliche Befehle im Systemsteuerprogramm und RPG IlI-Verbesserungen.

Dies sind die Ergänzungen der "lnteraktiven Datenbank-Dienstprogramme" (IDU), für die IBM nunmehr eine Lizenzgebühr von 161 Mark im Monat berechnet (bisher 74 Mark): das Bildschirm-Entwurfsprogramm "SDA", das Quelleneingabe-Dienstprogramm "SEU", Dateneingabe Dienstprogramm- Erweiterungen (DFU) und Query-Erweiterungen. Im Zusammenhang mit dem Systemsteuer-Programm CPF stehen jetzt die Funktion "Datenbank-LOG", Datenbank-Erweiterungen, Kapstiegtäts-Erweiterungen für physische und logische Dateien sowie erweiterte CPF-Funktionen zur Verfügung.