Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.12.1998

System-Management

Eine Lösung dominiert den Framework-Markt

Überraschende Ergebnisse förderte eine Marktuntersuchung der Meta Group unter 200 Großunternehmen zutage. Die beiden Streithähne Tivoli und Computer Associates, die mit ihren Management-Plattformen für den meisten Rummel sorgen, bleiben weit hinter Hewlett-Packards "Openview" zurück. Doch zeigt die Erhebung auch Ungereimtheiten, denn sie differenziert nicht und vergleicht Äpfel mit Birnen. So hat Cabletrons "Spectrum" zwar einen Plattformansatz, dürfte jedoch vornehmlich als reines Netz- und weniger als übergreifendes System-Management zum Einsatz kommen. Die Einstufung von Microsofts "Systems Management Server" (SMS) als Framework wird vor allem Bill Gates'' Marketing-Truppe erfreuen, zielt an der Realität jedoch vorbei. HPs Erfolg mit Openview basiert auf der starken Verbreitung im Netz-Management-Umfeld. Viele Anwender erweitern ihre vorhandenen HP-Features auf einen unternehmensweiten Ansatz. Quelle: Meta Group