Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1999 - 

Java-basiertes Tool modelliert Abläufe

System-Management am Geschäftsprozeß orientieren

MÜNCHEN (pi) - Die technische Sicht auf die IT-Umgebung ist eingeschränkt. Nur ein an den Geschäftsprozessen orientierter Blick eines Management-Werkzeugs auf die installierte DV hilft den Unternehmen weiter. Mit dieser Argumentation versucht die Sirius GmbH ihr Glück gegen die Großen der Branche.

Wer mit Anbietern wie Tivoli, Computer Associates oder Hewlett-Packard konkurriert, muß sich etwas einfallen lassen. Das Softwarehaus Sirius aus Oberhaching bei München hat sich zwar ebenso wie die genannten Unternehmen das Management von IT-Umgebungen auf die Fahne geschrieben, nähert sich dieser Aufgabe jedoch von einer anderen Seite.

Bei der Produktsuite "Enterprise Object System" (EOS) handelt es sich um ein System, bei dem die realen Objekte eines Unternehmens (etwa Kunde, Auftrag, Projekt, aber auch technische Einrichtungen)modelliert werden. Daraus lassen sich Geschäftsprozesse definieren, indem dem EOS-System erforderliche Zusammenhänge mitgeteilt werden.

Die Verbindung zwischen dem Modell und der realen IT-Welt stellen Agenten her. Sie residieren auf den am Geschäftsprozeß beteiligten Systemen und liefern dem im Management-System gespeicherten Modell laufend Daten über Auslastung oder Probleme der Installation. EOS ist komplett in Java entwickelt worden, so daß Software und Komponenten plattformunabhängig sind.