Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1988 - 

Siemens AG:

System Sicomp SX steuert und überwacht die Produktion

Sein neues Mikrocomputer-System Sicomp SX stellt die Münchner Siemens AG auf der Theresienhöhe vor. Die Hardware läuft unter dem Echtzeit-Betriebssystem Sorix und wurde für die Steuerung und Überwachung automatisierter Produktionsprozesse entwickelt.

Kernstück der neuen Single-Board-Computer des SX-Systems ist der Intel-Prozessor GDP 80930, der nach Unternehmensangaben über eine höhere Leistung verfügt als die Prozessoren 80286 und 80386. Das Mikrocomputer-System sei modular aufgebaut und könne der jeweiligen Umgebung und dem Aufgabenbereich angepaßt werden.

In das Betriebssystem Sorix ist eine Unix-V-Schnittstelle integriert. Außer Assembler-Programmierung kann auch Software in Hochsprachen wie C entwickelt werden. Darüber hinaus lassen sich Siemens-Angaben zufolge, alle Anwendungen, die auf Unix-System V basieren, auf Sicomp SX portieren.

Schließlich stellen die Münchner auf der Sonderschau Bauwesen das Softwarepaket Sigraph GT für die Planung, Einrichtung und Verwaltung von bereits bestehenden Gebäuden vor.

Informationen: Siemens AG, Postfach 1 03, 8000 München 1, Telefon 0 89/23 40, Halle 16, Stand A14/B13