Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.04.1992 - 

ACE-Komitee akzeptiert Pyramid-Entwicklung

System-V-Referenzportierung für auf Mips basierende Systeme

SUMMIT (CW) - Mit Hilfe von Pyramid Technology Corp hat Mips Computer Systems Inc. ein altes Versprechen einlösen können: Die Unix-Variante für Rechner auf Basis der RISC-Chip von Mips, auch RISC/OS genannte entspricht jetzt den Interface-Definitionen von System V.1.

Aufgrund der wirtschaftlichen Schwäche von Mips und ihrer Übernahme durch Silicon Graphics Inc. hatte es Besorgnis gegeben, das Unternehmen könne seine Ankündigung das Application Binary Interface zu Unix V.4 zur Verfügung zu stellen, nicht mehr wahr machen. Darauf hatte sich eine Mips SVR4 Interest Group (MSIG), die innerhalb des Industriekonsortiums Advanced Comuting Initiative (ACE) System-V-Belange wahrnimmt, der Sache energischer angenommen.

Mitglieder in der MSIG sind die USL, Sony, NEC, AT&T/NCR, Pyramid, Tandem, Mips, Olivetti, Unisoft, Oracle, Control Data und Unix International. Das jetzt vorgestellte Produkt, die Referenzportierung Mips Unix System V Release 4, hat im wesentlichen das MSIG-Mitglied Pyramid, entwickelt. Außerdem kamen Beiträge von Sony, deren Serie News 3200 Referenzplattform ist.

Nachdem die USL die Kompatibilität der binären Anwendungsschnittstelle (ABI) festgestellt hatte, hat die MISG das Produkt auf einer Konferenz der Gruppe umgehend akzeptiert. Inzwischen gibt es Referenzimplementierungen des Source Codes von Mips System V-4 auch auf Hardware von NEC und Pyramid.

Auch AT&T, Olivetti, Prime, SNI und Tandem haben für ihre Mips-basierte Hardware entsprechende Implementierungen angekündigt. Mips Inc, will die Umsetzung der ABI auf alle ihre RISC-Architekturen vorantreiben. Die Firma hat bekannt gegeben, sie wolle ein Programm starten, in dessen Rahmen unabhängige Softwarehäuser insgesamt rund 160 Mips. Rechner und technischen Support erhalten können.