Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.1990 - 

MDE - Terminal für extreme Arbeitsbedingungen

Systemeinheit speziell für die mobile Datenerfassung

TAUFKIRCHEN (pi) - Ein speziell auf die Bedürfnisse der mobilen Datenerfassung zugeschnittenes Produkt vertreibt die Neumüller GmbH, Taufkirchen. Es handelt sich um ein Gerät des englischen Herstellers Oyster Terminals, das dessen Produktlinie der Pocket-Terminals ergänzt.

Das auf dem Prozessor 80C31 basierende MDE-Terminal RT80 verfügt in der Grundausstattung über ein vierzeiliges, 80stelliges LCD-Display-auch bei Temperaturen bis Minus 20 Grad Celsius einsetzbar -, eine frei belegbare Tastatur sowie 32 KB RAM für Programme und Daten. Programmierbar ist das RT80 entweder in Basic, Assembler oder C. Der Speicher kann durch einsteckbare, mit einer Lithiumbatterie gepufferte RAM-Karten um 64, 128 oder 256 KB erweitert werden.

Das robuste, für die Schutzklasse IP65 ausgelegte Terminal ist in energiesparender CMOS-Technologie aufgebaut, wodurch es mit wiederaufladbaren NiCd-Monozellen die beachtliche Betriebsdauer von rund 50 Stunden erreicht.

Das System RT80 umfaßt alle zur Datenerfassung und -kommunikation notwendigen Peripheriegeräte: Barcode-Lesestifte oder Laserscanner, batteriebetriebene Thermodrucker zum Aufstecken oder, getrennt vom Terminal, zum Umhängen. Die Tisch-Ladestationen für ein oder vier Terminals ermöglichen eine "online"-Datenkommunikation des RT80 mit dem angeschlossenen Rechner über die RS232-Schnittstelle während des Ladevorganges. Ein anderer Weg, Daten zwischen dem mobiIen Terminal und einem PC zu übermitteln, besteht "offline" im Austausch der RAM-Karten zwischen einem mit dem Rechner verbundenen Adapter und dem RT80.

Umfangreiche Softwarewerkzeuge für MS-DOS-Rechner runden das MDE-System RT80 ab: "DC-Tools" zum Programmund Datentransfer zwischen Handterminal und PC oder "Upgraid", ein menügesteuerter Basic-Programmgenerator zur Erstellung typischer Anwenderprogramme für Datenerfassungsaufgaben.

Der "RT80-Simulator" ist ein nützliches Hilfsmittel zur Entwicklung oder zum Test von Coder Assemblerprogrammen für das RT80.

Mit ihm lassen sich die Hardwarefunktionen des Terminals vollständig auf einem PC nachbilden, einschließlich der Belegung des RAM-Speichers, der Simulation der Tastatur oder des Displays. Erst wenn das auf dem PC entwickelte Anwenderprogramm den gestellten Anforderungen voll entspricht, wird es mit einer weiteren verfügbaren Routine "Upload" über die RS232-Schnittstelle in den Speicher eines oder mehrerer RT80 geladen.

Informationen: Neumüller GmbH, Meß- und Datentechnik, Eschenstraße 2,

8028 Taufkirchen, Telefon 0 89/6 12 08-2 79