Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.1985 - 

DV-Personal-Engpaß in Großbritannien:

Systemprogrammierer weiter Mangelware

LONDON (CWN) - Der Mangel an DV-Fachkräften in der britischen Computerindustrie wird sich im nächsten Jahr voraussichtlich noch verschlimmern, so daß die DV-Führungskräfte ihre Jagd nach Fachkräften ausweiten werden. Dies stellte das National Computing Centre (NCC) kürzlich in einer Untersuchung fest.

Der Studie zufolge wird sich die Personalknappheit im Jahr 1986 fortsetzen. Gleichzeitig werde es immer schwieriger, neue Mitarbeiter anzuwerben. Die NCC-Mitarbeiter fanden weiterhin heraus, daß die Fluktuationsrate in kleinen Unternehmen am schlimmsten sei. Hier wechseln im Laufe eines Jahres zirka 27 Prozent der Programmierer den Arbeitgeber. Bei Analytikern und Programmierern zusammen liegt diese Quote bei 21,5 Prozent, bei Systemanalytikern sind es 16,7 vom Hundert.

Mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen teilten mit, sie hätten Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiter zu finden. Trotz des relativ häufigen Personalwechsels ist die Zahl der neuangestellten Nachwuchskräfte ziemlich niedrig, teilten die Analytiker mit. In Kleinbetrieben sähe die Situation etwas besser aus: Hier waren immerhin 16 Prozent der neuen Mitarbeiter Auszubildende, verglichen mit 12 Prozent in Großunternehmen.

Obwohl sich die Personalsituation in allen Bereichen - Datenaufbereitung ausgenommen - im nächsten Jahr bessern soll, glaubt die NCC, daß die Suche nach DV-Profis zu einer regelrechten "Hatz" ausarten wird.

Diese Ergebnisse wurden einer Studie entnommen, die das NCC jährlich unter Anwendern durchführt. Befragt wurden insgesamt 432 Organisationen aus allen Industriezweigen.