Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.1975

Systems 75 für Problemlösungen

MÜNCHEN - "Computer auf dem Weg zum Endbenutzer" ist das Motto der Systems 75 (27. bis 31. Oktober auf der Münchener Theresienhöhe). Tatsächlich wird sich der vor vier Jahren per Systems-Motto für mündig erklärte Anwender schon zum Messegelände bewegen müssen.

Ihn erwarten dort eine EDV-Fachausstellung und - wichtiger - ein Fachkongreß mit Seminaren von neun Branchen-Vereinigungen, bei denen in 86 Referaten Anwerder für Anwender sprechen. Die Kombination von "Problemlösungskongreß" Fachausstellung ist für Messe-Manager Gerd vom Hövel die Alternative zur Hannover-CeBIT-Show.

Noch ist die Messeleitung schmerzlich berührt, daß die großen System-Hersteller der Systems-Fachausstellung auch diesmal fernbleiben.

Insgesamt werden 288 Aussteller vertreten sein, Davon 93 Amerikaner und 26 Briten jeweils als Gruppe. Im Mittelpunkt stelzen vielmehr Minicomputer, MDT-Anlagen, Peripherie aller Art, Terminals und Zubehör einerseits und etwa ein Dutzend Stände von Software- und System-Häusern andererseits.

Jürgen Schwab, Geschäftsführer der Diebold Deutschland GmbH und in dieser Funktion zugleich Chefideologe der Systems, kommentiert: "Das spiegelt die Marktverschiebungen in der BRD wider. Das Geschäft mit großen Rechnern strebt der Marktsättigung zu. Die kleinen Computer aber sind im Kommen. Darüber sollte man sich und kann man sich in München informieren."os