Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.1996 - 

Neues Konzept soll das jährliche Treffen beleben

Systems 96: Viele Messen unter einem Dach

Mit bisher 1700 angemeldeten Ausstellern aus 24 Ländern präsentieren sich lediglich 100 Firmen weniger auf der Systems als im vergangenen Jahr. Messegeschäftsführer Joachim Enßlin gab sich gebührend erfreut: "Vor einem Jahr hätten wir das nicht zu träumen gewagt. Wir haben mit mehr Zurückhaltung gerechnet."

BVB legt seine Bedenken ab

Auch der im Messebeirat vertretene Bundesverband Informations- und Kommunikationssysteme (BVB) hat seine Bedenken gegenüber einer jährlich stattfindenden Systems offenbar abgelegt: "Die Befragung unserer 250 Mitglieder hat ergeben, daß sie mehrheitlich eine jährliche Systems wollen", erklärte Geschäftsführer Werner Schneider.

Ähnlich stabil wie die Zahl der präsenten Firmen ist der Bedarf an Brutto-Ausstellungsfläche. Laut Systems-Projektleiter Ernst Kick belegt die Systems genau wie 1995 rund 100000 Quadratmeter. Der Veranstalter rechnet mit einer ebenso hohen Besucherzahl wie im Vorjahr, als 116000 Interessierte auf das Münchner Messegelände kamen.

Wie Enßlin weiter ausführte, wird die Systems 1996 deutlich akzentuierte Angebotsschwerpunkte präsentieren, die quasi als Messen in der Messe zu betrachten seien. Dazu gehörten Themen wie "World of Windows", "Online/new Media", "Global Communications & Networking" und "Industrial Solutions, C-Techniken". Außerdem werde dem Fachhandel unter dem Motto "Dealers only" eine eigene Halle zur Verfügung gestellt. Mit diesem Konzept, mehrere Spezialmessen unter einem Dach zu vereinigen, trage die MMG, so Enßlin, "zur Konzentration" der Messelandschaft in Deutschland bei und begegne der Tendenz zu immer mehr Produktschauen für ein immer spezialisierteres Publikum.

Allein in der World of Windows präsentieren laut Kick fast 100 Aussteller ihre Produkte. Im Bereich Telekommunikation seien durch die Neuformierung der Anbieterstruktur erstmals auch Firmen wie Viag Intercom, Dbkom oder Veba vertreten. In den 1995 in die Systems integrierten Bereichen Industrial Solutions und C-Techniken, die vorher in der inzwischen abgeschafften Systec untergebracht waren, stellen in diesem Jahr doppelt so viele Firmen aus wie im letzten Jahr: "Das beweist, wie richtig es war, Systec und Systems zusammenzulegen", erklärte der Messe-Manager. Daß die aus dem CIM-Gedanken entstandene Systec zum Schluß quasi unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfand, erwähnte er nicht.