Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Domain-Produkte für den technischen Bereich:


02.12.1983 - 

Systemupgrade zum anteiligen Neupreis

MÜNCHEN(hh)-Verschiedene neue Hard-und Softwareprodukte stellt die Domaine Computer GmbH aus Frankfurt als Erweiterung des bisherigen Angebotsspektrums vor. Hierzu gehören zwei neue 32-Bit-Arbeitsstationen, ein Server-Prozessor, ein Ethernet-Gateway und neue Software-Pakete.

Am oberen Ende der Domain-Supermini-Familie sind die Systeme DN460 und DN660 angesiedelt.

Die Arbeitsstation DN460 stellt den Benutzern nach Aussage der Frankfurter die größte Rechnerleistung der Domain-Familie zur Verfügung. Die Leistung wird durch einen eigens entwickelten Bit-Slice-Bipolarprozessor mit 32-Bit und integrierter Hardware für Gleitkommaoperationen erreicht.

Das Produkt unterstützt 24 parallele Prozesse mit jeweils 256 MB virtuellem Adreßraum, die über ein transparentes System von Sichtfenstern kontrolliert werden können. Die Hauptspeicherkapazität reicht von einem bis vier Megabyte. Das DN460 besitzt einen integrierten Anschluß an das mit zwölf Megabit je Sekunde operierende Domain To(..)-passing-Netzwerk.

Als Programmiersprachen sind Fortran 77, Pascal und C einsetzbar. Die Arbeitsgebiete dieses mit einem 19-Zoll-Bildschirm ausgestatteten Arbeitsplatzes liegen im Bereich der rechnergestützten Entwicklung und Konstruktion und dem logischen Design. Das System kostet mit einem zwei Megabytespeicher rund 150 000 Mark.

Für Farbgrafik ist die Arbeitsstation DN660 ausgerüstet. Die technischen Details ähneln der oben vorgestellten Station DN460. So besitzt auch dieses Gerät wahlweise ein Sensorenfeld zur Cursor-Positionierung oder eine"Maus" mit Funktionstasten. Ebenso sind drei RS-232C serielle Schnittstellen vorgesehen. Der Bildschirm allerdings besteht aus einem dedizierten Bit-Slice-Gafikprozessor. Die Farbdarstellungsarten sind per Software anwählbar.

Vektoren werden auf dem 1024 mal 1024 Punkte auflösenden Rasterbildschirm nach Angaben der Domain-Verantwortlichen mit mehr als einer Million Punkte pro Sekunde dargestellt .

Unterstützt wird von beiden Stationen die Siggraph Core Level 3C Grafik-Bibliothek.

Dieses Gerät kostet rund 220 000Mark. Anwender, die seit Anfang 1983 die Vorläufermodelle DN420 und 600 eingesetzt haben, bekommen das Upgrade zu einem geringen prozentualen Satz des Neupreises geliefert.

Der Server Prozessor DSP160, der ebenfalls neu auf dem Markt ist, soll andere Arbeitsstationen durch die Übernahme rechenintensiver Aufgaben entlasten und gleichzeitig den Anschluß mehrerer Peripheriegeräte ermöglichen. Ebenfalls neu im Angebot ist ein Ethernet Gateway für den Anschluß lokaler Ethernet-Netzwerke an das Domain Basisbandnetz.

Auf software-technischem Gebiet stellt die Tochtergesellschaft der amerikanischen Apollo Computer Incorporated zwei Hilfsmittel vor. Das DSEE (Domain Software Engineering Environment) unterstützt den Prozeß der Softwareentwicklung durch ein integriertes System für die Projekverwaltung und Kommunikation. Es kann netzwerkweit eingesetzt werden und besteht aus mehreren Teilen. So verwaltet das History Management Modifikationen an Quellmoduln und erlaubt die Rekonstruktion von Zwischenversionen.

Das Domain Professional Support Services-Paket (DPSS) besteht aus administrativen Werkzeugen, die technische Fachkräfte bei täglichen Verwaltungsaufgaben unterstützten sollen. Das Erstellen und Editieren von Dokumenten (DPSS/Document), electronic Mail (DPSS/Mail), die Dokumentenablage und -suche (DPSS/Fil) ein Kalkulations- und Simulationsmodul (DPSS/Calc) sowie Kalender- und Terminführung (DPSS/Calendar) gehören hierzu DPSS kostet 1700 Mark pro Netzknoten und soll im Februar erhältlich sein, DSEE wird ab Januar ausgeliefert und kostet je Knoten 3600 Mark.