Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.02.2002 - 

Aktie der Woche

Syzygy: Gewinner der Konsolidierung?

Christian Struck*

Vor wenigen Monaten empfahlen wir innerhalb weniger Wochen die drei Internet-Agenturen Sinner Schrader, Concept und Syzygy zum Kauf. Die Aktien hatten gemeinsam, dass ihr jeweiliger Kurs unter den liquiden Mitteln pro Aktie lag. Dies hat sich infolge deutlicher Kursgewinne mittlerweile geändert. Die Konsolidierung der Branche läuft auf Hochtouren, wie diverse Pleiten und jüngst eine spektakuläre Übernahme belegen. Diese Bereinigung wird aber auch dazu führen, dass für die verbleibenden Agenturen trotz der schwachen Auftragslage wieder bessere Zeiten anbrechen dürften. Ziel besagter fast 100 Millionen Euro schweren, Übernahme wurde Concept, für die seitens Ogilvy One ein Übernahmeangebot in Höhe von 6,80 Euro pro Aktie unterbreitet wurde. Das Angebot entspricht genau der Nettofinanzposition pro Aktie, liegt aber deutlich unter dem Eigenkapital von Concept. Ogilvy One ist eine Tochter der britischen WPP Group, die einen Jahresumsatz von fast fünf Milliarden Euro aufweist. Bei Syzygy, die aufgrund einer stärkeren technologischen Basis operativ deutlich besser als Concept dastehen, erscheint eine Spekulation auf ein ähnliches Angebot nicht abwegig. WPP hält indirekt bereits 30 Prozent an Syzygy. Da aber interessierte Anleger auf ein derartiges Angebot spekulieren, zog der Syzygy-Kurs zeitweise über das Niveau der liquiden Mittel (4,46 Euro/Aktie) an. Zusätzlich deutet der überstürzte Abgang von CEO Robson auf einen Machtkampf zwischen WPP und Syzygy hin. Unter vier Euro erscheint die Aktie mit einem Kursziel von fünf Euro kaufenswert. (gh)

*Christian Struck ist Analyst der Capital Management Wolpers (CMW) GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.