Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.2004 - 

Telekom investiert 2,3 Milliarden Dollar in US-Mobilfunkgeschäft

T-Mobile USA kauft Handy-Netze von Cingular

MÜNCHEN (CW) - Die Deutsche Telekom nutzt die anstehende Fusion zwischen ihrem US-Partner Cingular und AT&T Wireless, um ihr Mobilfunknetz in den USA zu erweitern: T-Mobile USA wird Anfang 2005 für 2,3 Milliarden Dollar die GSM-Infrastruktur von Cingular in Kalifornien und Nevada übernehmen.

Die beiden haben bislang ihr Mobilfunkgeschäft in New York, Nevada und Kalifornien als Joint Venture betrieben: Da die Telekom-Tochter in diesen Bundesstaaten keine eigene Infrastruktur besitzt, telefonieren T-Mobile-Kunden in Nevada und Kalifornien über das Cingular-Netz. Umgekehrt verhält es sich in New York City, wo Cingular auf das T-Mobile-Netz zurückgreift. Mit Cingulars Übernahme von AT&T Wireless wird diese Vereinbarung aber unnötig. Gleichzeitig kann sich der Konzern von einigen Netzen trennen. So etwa in Kalifornien und Nevada, wo AT&T Wireless selbst Netze betreibt.

Der mit 14,3 Millionen Nutzern verhältnismäßig kleine Mobilfunkbetreiber T-Mobile USA erhofft sich von dem Zukauf weitere Wachstumschancen. Bis Jahresende 2004 soll die Zahl der Kunden nun auf über 16 Millionen steigern. (mb)