Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Lücke in der Jahr-2000-Festigkeit von R/3


22.10.1999 - 

Tabcheck 2000 läßt kritische R/3-Stammdaten überleben

MÜNCHEN (CW) - Ist Ihre SAP-Installation Datum-2000-fest? Die Düsseldorfer PGH GmbH bietet das Tool "Tabcheck 2000 Plus" an, mit dem sich zeitabhängige Stammdaten in R/3 überprüfen lassen sollen.

Laut SAP ist die 2000-Fähigkeit der Standardausführung neuerer R/3-Releases vom TÜV zertifiziert. Für selbstgestrickte Add-ons sowie Customizing-Tabellen bieten die Walldorfer zusätzlich das Tool "Safety Check 2000" an. Unüberprüft bleiben dabei jedoch Stammdaten, die zum 31. Dezember 1999 ungültig werden, wenn für sie kein Folgesatz angelegt wurde.

Das Problem tritt dann auf, wenn Stammdaten mit dem Gültigkeitszeitraum "31.12.99" angelegt wurden, da als Jahrhundertkennziffer sowohl im SAP-Standard als auch in Add-ons bei der zweistelligen Eingabe automatisch die Konstante 19__ vorgeschlagen wurde.

Die Vergabe von Folgezeiträumen für die Gültigkeit von Stammdaten wie etwa Preisen und Konditionen gehört in der Regel zu den Aufgaben der zuständigen Mitarbeiter. Um den reibungslosen Jahreswechsel sicherzustellen und das Risiko zu senken, daß etwaige Änderungen nicht recht- zeitig erledigt wurden, prüft Tabcheck 2000 Plus rund 90 Tabel- len aus den Modulen FI, CO, AM, SD, MM und HR. Für den Test zusätzlicher Stammdaten sowie kundenspezifischer Tabellen (Z-Tabellen) kann das Programm erweitert werden. Die Software schlägt mit rund 2000 Mark pro R/3-Installation (Mandant) zu Buche.