Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Für die Langzeit-Archivierung von Daten und Bildern:


27.11.1987 - 

Tandem kündigt optisches Speichersystem an

NEW ORLEANS (pi) - Ihr erstes optisches Speichersystem auf Worm-Basis hat die Tandem Computers kürzlich angekündigt. Das Subsystem mit der Bezeichnung 5200 Optical Storage Facility kann bis zu 84 GB an Daten aufnehmen und zusammen mit Tandems NonStop-Systemen für die Transaktionsverarbeitung eingesetzt werden.

Die 5200 Optical Storage Facility enthält zwei Schreib-/Lese-Laufwerke, einen Formatierer und ein automatisches Wechselsystem für bis zu 32 Cartridges. Jede 12-Zoll-Cartridge hat eine Kapazität von 2,62 GB. Optische Speichersysteme sind dem Hersteller zufolge besonders interessant für große Datenmengen in der Online-Transaktionsverarbeitung. Der Zugriff auf das Tandem-Subsystem erfolgt online und ist von jedem Knoten aus möglich; Informationen können auf diese Weise von jedem autorisierten Benutzer im Netzwerk abgelegt oder wieder hervorgeholt werden.

Die durchschnittliche Zugriffszeit auf Daten in einer bereits eingelegten Cartridge beträgt 250 Millisekunden und 17 Sekunden, wenn eine Cartridge ausgewechselt werden muß. Bei herkömmlichen Archivierungsmethoden mittels Mikrofiche oder Papier würde diese Prozedur Stunden beziehungsweise Tage dauern, erklärte ein Unternehmenssprecher. Die Cartridges haben laut Hersteller eine Lebensdauer von zehn Jahren und benötigen keine spezielle Umgebung für die Aufbewahrung. Bänder müssen dagegen regelmäßig zurückgespult und kontrolliert verwahrt werden.

Die Steuereinheit des Systems basiert auf VLSI-Technologie und gespiegelten Mikroprozessoren. Die durchschnittliche Datenlesegeschwindigkeit beträgt 300 KB je Sekunde, die mittlere Schreibrate liegt bei 150 KB pro Sekunde. Mit den Auslieferungen will die US-Muttergesellschaft noch in diesem Quartal beginnen.

Anwendungen für dieses Speichersystem sieht Tandem bei Banken, in der Medizin und dort, wo historische Daten in großen Mengen gespeichert werden müssen. In der Bundesrepublik ist das System 5200 ab sofort lieferbar und kostet zirka 400 000 Mark.