Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.1996 - 

Himalaya-Serie wird erweitert

Tandem liefert NT-Cluster

Bei den Himalaya-Servern handelt es sich um das Modell "S70000", das auf dem Mips-RISC-Prozessor "R10000" mit 200 Megahertz Taktfrequenz basiert, und die Variante "S7000", die mit einem "R4400"-Prozessor und einer Taktrate von 150 Megahertz arbeitet. Die Arbeitsspeicher der Rechner lassen sich von 128 MB bis auf 1 GB ausbauen. Maximal 4080 CPUs können den Angaben zufolge zusammengeschaltet werden.

Die Windows-NT-Server der S-Serie arbeiten mit 200-Megahertz-Pentium-Pro-Prozessoren. Das Modell "S100" ist als Ein- oder Zweiwege-SMP-Server im Angebot. Der leistungsstärkere "S1000"-Rechner, der als Abteilungs-Server konzipiert ist, wird unter anderem als Vierwege-SMP-System erhältlich sein. Darüber hinaus hat Tandem das Rackmount-Modell "S1000RM" und zwei fehlertolerante S100/ S1000-Systeme im Programm.

Die Windows-NT-basierten Server nutzen Tandems "Cluster Availability Software" (CAS) und sollen darüber hinaus die unter dem Codenamen "Wolfpack" gehandelte NT-Clustering-Technik von Microsoft unterstützen.