Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1987 - 

LWL-Kanalverbindung für schnelle Datenübertragung:

Tandem peilt mit Snaxlink IBM-Welt an

FRANKFURT (CW) - Mit "Snaxlink", einer direkten Kanalverbindung auf Glasfaserbasis für die schnelle Datenübertragung zwischen Tandem- und IBM-Rechnern, stellt die Tandem Computers GmbH. Frankfurt, eine neue SNA-Kommunikationseinheit vor.

Das neue Produkt fungiert laut Tandem als Kommunikationspfad zwischen "Snax", dem eigenen SNA-Software-Paket, und der Virtula Telecommunications Access Method (VTAM) von IBM, Der direkte Kanalanschluß erlaubt die Übertragung von Daten mit maximal einer Million Bit/s gleichzeitig in beide Richtungen.

Snaxlink kann sowohl an Block- als auch an Byte-Multiplexer angeschlossen werden und ist auf allen Tandem-NonStop-II-Systemen, TXP-Rechnern und EXT-Modellen lauffähig.

Die Komponenten im einzelnen: die Kommunikations-Schnittstelleneinheit (Communications Interface Unit),die an einen Ein-/Ausgabe-Kanal des Tandem-Systems angeschlossen wird; die Kanal-Zuordnungseinheit (Channel Attachment Unit) für den Kanalausgang des IBM-Rechners sowie eine Hochgeschwindigkeits-Glasfaserverbindung, die beide Einheiten koppelt. Die Entfernung zwischen beiden Rechnern kann dabei bis zu 500 Meter betragen.

Das neue Tandem-Produkt ist ab dem vierten Quartal 1987 verfügbar, wobei die Systemumgebung jeweils vor dem Snax-Einsatz entsprechend überprüft wird.