Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1983 - 

Imageänderung:

Tandem will aus der Spezialisten-Ecke heraus

MÜNCHEN (rs) - Mit der auf der Systems neu angekündigten Produktfamilie TXP will Tandem auch sein Image verändern. "Zu sehr", beklagte Dr. Ernst Lotz, Geschäftsführer der Tandem Computers GmbH, "sind unsere Systeme als Spezialrechner für Spezialanwendungen angesehen worden." Die modulare Ausbaufähigkeit, mit der "alle Leistungsklassen" abgedeckt werden könnten, sei zu wenig beachtet worden.

"Der Markt", versuchte Lotz die Tandem-Philosophie zu verdeutlichen, "zielt eindeutig in die Richtung Hunderter von Transaktionen pro Sekunde wie gepoolte Geldausgabeautomaten oder Fertigungssteuerung." Darauf seien die neuen TXP-Rechner ausgelegt. Darauf seien die neuen TXP-Rechner ausgelegt.

Die 32-Bit-Systeme leisten in der kleinsten Konfiguration (Doppelprozessor) rund vier bis acht Millionen Instruktionen pro Sekunde. Dies sei die zwei- bis dreifache Leistung der bisherigen Nonstop-II-Modelle, womit sich die Kosten pro Transaktion (bezogen auf die alten Nonstop-Systeme) um bis zu 50 Prozent reduzierten. Ihre Geschwindigkeit erreichen die neuen Rechner Tandem-Angaben zufolge auch durch einen Cachespeicher mit einer Zykluszeit von rund 83 Nanosekunden und einer Trefferrate von etwa 98 Prozent. Der Einstiegspreis für das kleinste Doppelprozessorsystem liegt bei knapp 900 000 Mark. Zu den Ex-Modellen bestehen Hardware- und Softwarekompatibilität.