Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1987 - 

Das Beispiel von Compaq macht Schule:

Tandon präsentierte 32-Bit-PC

MÜNCHEN (CW) - Einen 32-Bit-PC mit Intels 80386 präsentierte auch Tandon, und zwar wie auch das Flaggschiff von Compaq mit einer Taktfrequenz von 20 Megahertz.

Die neue Tandon-Maschine ist mit dem Wechselplattensystem Data-Pac ausgestattet, das Kapazitäten bis zu 30 MB je Datenträgereinsatz bereitstellt. Serienmäßig enthält die Maschine 2 MB Arbeitsspeicher, der sich auf der Hauptplatine bis auf 8 MB aufstocken läßt. Der Lieferumfang enthält einen Disk-Cache mit eigenem Controller, eine Herculeskompatible Monochrom-Grafikkarte und einen entsprechenden Monitor. An Software stellt Tandon MS-DOS 3.3, Windows 386 und GW-Basic zur Verfügung. Die Maschine ist jedoch, wie ein Unternehmenssprecher klarstellte, ebenso für den Betrieb unter OS/2 ausgelegt.

Der Preis für die ab Januar nächsten Jahres lieferbare Maschine beträgt 17 500 Mark; eine Version mit einer Taktfrequenz von 16 Megahertz bekommt man für rund 15 800 Mark.

Weiter gab Tandon die Einführung einer zur bisherigen Serie parallel laufenden Familie leistungsgesteigerter AT-Kompatibler bekannt. Die Leistungssteigerung erfolgt durch Erhöhung der Taktfrequenz auf 10,7 Megahertz. Die schon bisher erhältlichen Modelle mit 6 und 8 Megahertz reduziert der Hersteller preislich um rund 20 bis 25 Prozent.