Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.1985 - 

Amerikanischer Bauteile-Produzent baut Europa-Vertrieb auf:

Tandon startet met eigener Mikrofamilie

FRANKFURT/M. (lo) - Eigene Mikrocomputer stellt jetzt die Tandon Corporation in Kalifornien vor. Entwicklungsexperte Chuck Peddle, die ehemalige Nummer eins bei Victor Technologies, mischt mit. Gleichzeitig hat der Bauteile- und Kleinstrechnerproduzent für OEM-Hersteller begonnen, eine Vertriebsorganisation in Europa aufzubauen: aus bisher führenden Köpfen der Victor Technologies GmbH.

Wie die neugegründete Tandon Computer GmbH in Frankfurt/M. mitteilt, sind die neuen Produkte IBM-"kompatibel". Sie böten allerdings ein weit günstigeres Preis/ Leistungs-Verhältnis als der Wettbewerb - "rund 40 Prozent weniger".

Kern des PC von Tandon sei ein 8088-Prozessor, das Gerät besitze 360-KB-Diskettenlaufwerke sowie einen 256-KB-Hauptspeicher und einen 14-Zoll-Bildschirm. Es steht mit knapp 5000 Mark im Markt.

Der PXC, schreibt derselbe Hersteller, sei ein XT-Modell wahlweise einer 10- oder 20-MB-Festplatte. Sein Preis liege zwischen sechseinhalb- und siebentausend Mark. Bei dem PCA des Unternehmens handelt es sich um ein AT-Modell mit Intel80286-Prozessor und 1,2-MB-Floppy sowie einem 512-KB-Hauptspeicher und einem 14-Zoll-Bildschirm. Von knappen zehntausend Mark bis zu zwölfeinhalbtausend Mark mit einer 30-MB-Festplatte reichten die Preise.

Den Vertrieb der Rechner - via Fachhändler - soll europaweit die Frankfurter GmbH organisieren. Zum deutschen Geschäftsführer wurde der langjährige Chef der Victor Technologies GmbH in Frankfurt/M., Jürgen Teppert, berufen. Sein Kommentar zu dem Wechsel: "Kein Ärger mit den Schweden". Die Führungscrew sei bis zum letzten Tag in der Pflicht gewesen. Als Softwareleiter verantwortlich zeichnet Rudi Arndt, der technische Support untersteht Dieter Blum. Marketing und Communications liegen in den Händen von Andrea Nassler. VictorGründer Chuck Peddle - Vater des PET von Commodore sowie des Sirius 1 - und seine Entwicklungsmannschaft stiegen vor wenigen

Wochen auf Tandon um. Tandon startete 1975 im Computergeschäft mit Schreib-Lese-Köpfen. Derzeit zählt das kalifornische Unternehmen mit 1000 Beschäftigten nach eigenem Bekunden in den USA zu den größten Herstellern kompletter Mikrocomputer-Laufwerke. Es unterhält auch Produktionsstätten in Fernost und Indien.

Im Geschäftsjahr 1984 setzte der Diskdriver-Producer und Mikrosystem-Hersteller nach eigenen Angaben 400 Millionen Dollar um. Der Umsatz ging, schreibt Tandon, während der ersten neun Monate des neuen Geschäftsjahres ab 1. Oktober 1984 infolge des Preisverfalls auf dem Mikro-Markt auf 214 - 305 im Vorjahr - Millionen Dollar zurück.