Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.05.1990 - 

Hochleistungs-PC, Netzwerk-Software und -Boards

Tandon unterstützt jetzt den Netware-Standard von Novell

FRANKFURT (CW) - Mit einem Top-end-PC und mehreren Netzwerk-Produkten will die Tandon Computer GmbH, Frankfurt, jetzt auch Großanwender ansprechen, die über PC-LANs verfügen. Sämtliche Tandon-Netzkomponenten basieren auf dem Netware-Standard von Novell.

Der neue Tandon Tower-PC 486/33 wurde vor allem für den Einsatz als Server in Netzwerken konzipiert. Er basiert auf dem Intel-Prozessor 80486, hat eine Taktfrequenz von 33 Megahertz und erreicht nach Herstellerangaben eine Leistung von 14,4 MIPS. Der Rechner kann auch als Grafik-Workstation oder unter dem Betriebssystem Unix als Zentralrechner in kleinen Mehrplatzsystemen eingesetzt werden. Der Tandon 486/33, der mit zwei 16-Bit-AT-Slots und sechs 32-Bit-EISA-Steckplätzen ausgerüstet ist, soll ab Mai zu Preisen von rund 30 000 bis 40 000 Mark ausgeliefert werden.

Für Netzwerk-Anwender liefert Tandon ab sofort Programme und Hardwarekomponenten auf Novell-Basis. Das Software-Angebot umfaßt fünf Anwendungsprogramme und drei Netzwerk-Karten. Die Programme reichen von der "Entry Level Solution II" (rund 4500 Mark) für höchstens acht Teilnehmer bis zu "Advanced Netware" für maximal 100 Benutzer pro Server und mehreren Servern im Netzwerk (rund 10 000 Mark).

Die Spezialpakete "System Fault Tolerant Netware" (rund 14 000 Mark) und "Netware 386" (rund 23 000 Mark) zeichnen sich durch erhöhte Ausfallsicherheit beziehungsweise dadurch aus, daß sie die Leistungsfähigkeit von Servern auf der Basis von 386- und 486-Prozessoren ausnutzen.

Bei den drei Netzwerk-Karten handelt es sich um Interlan-Boards für 8-Bit- (rund 1000 Mark), 16-Bit- (rund 1300 Mark) und EISA-Slots (rund 3500 Mark).