Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.1988 - 

Augenmerk richtet sich auf professionelle Anwender:

Tandon verstärkt Einsatz bei 386ern

FRANKFURT (pi) - Ihre Marktpräsenz im Bereich der 386er-Pcs hat die Tandon Computer GmbH aus Frankfurt ausgebaut. Die Rechner auf Basis von Intels stärkstem PC-Prozessor zielen mit sechs möglichen Konfigurationen auf den professionellen Anwendermarkt.

Tandon bietet die 32-Bit-Systeme mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten und Taktfrequenzen an. Die Spanne reicht dabei von dem Modell 386/16 mit einer Taktfrequenz von 16 Megahertz und einer Festplatte mit 40 MB bis zum 286/20, dessen Prozessor mit 20 Megahertz getaktet wird und der über eine 110-MB-Platte verfügt. Dieses Gerät ist auch mit einer Festplatte für ein Volumen von 40 oder 70 MB lieferbar.

Für alle Systeme hält Tandon das Subsystem In-Pac bereit. Es basiert auf einer "Data-Pac-Technologie" von Tandon und besteht aus einer Reihe von auswechselbaren Festplatten. Zielgruppe der Systeme sind in erster Linie professionelle Benutzer. In diesem Marktsegment setzt Tandon nach eigenen Angaben 90 Prozent ihrer Auslieferungen ab. Das kleinste voll konfigurierte Tandon-System mit 80386er kostet 10 000 Mark. Der Preis für die Ausführung mit 20 Megahertz und 110-MB-Platte liegt bei 17 000 Mark. Alle Geräte sind ab sofort lieferbar.