Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.04.1988

Tandy und Dell liefern PS2-Systeme

NEW YORK (IDG) - Innerhalb weniger Tage kündigten zwei Unternehmen in den USA eigene PCs mit Mikrokanal-Architektur an. Den Anfang machte die texanische Dell Corp. aus Austin, Texas. Nur kurze Zeit später erklärte die Tandy Corp. in New York, einen OS/2-kompatiblen Computer mit dem Prozessor 80386 herauszubringen. Dell verhandelt noch mit IBM über eine Nachbaulizenz. Tandy hat sich bereits mit IBM über den Nachbau des Mikrokanals geeinigt.

Dell will bis Jahresende zwei Mikrokanal-Geräte auf den Markt bringen. Das Modell 400 mit dem Prozessor 80286 soll IBMs PS/2 Modell 60 entsprechen, das System 500 mit dem 80386 dem PS/2 Modell 80. Nach Angaben von Dell-Chairman Michael S. Dell, hat IBM seinem Unternehmen die Lizenzen bereits zugesichert. Es müßten nur noch Einzelheiten geklärt werden. Eine Tandy-Sprecherin erklärte, daß der Tandy PS/2-Computer, der ab Juni ausgeliefert werden soll, rechtlich voll und ganz durch die Vereinbarungen mit IBM abgesichert sei.

Der Tandy PS/2-Computer mit der Bezeichnung 5000 MC arbeitet mit einer Taktfrequenz von 20 Megahertz, er enthält. einen Grafikadapter für VGA-Auflösung und High-Speed-Memory-Caching. Der 5000 MC unterstützt MS-DOS 3.3, SCO Xenix 386 und OS/2 Systeme. In der Standardkonfiguration wird das Gerät mit 1,44 MB Arbeitsspeicher, einem 3?-Zoll-Diskettenlaufwerk, seriellen und parallelen Anschlüssen und batteriegepufferter Uhr zum Preis von 4999 Dollar geliefert. Mit einer 40-MB-Festplatte kostet das Gerät 6499 Dollar.