Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1989 - 

Beide Hersteller betreten neues Marktsegment:

Tandy und Grid bauen auf den 386SX-Chip

CHICAGO (IDG)-Die US-Unternehmen Tandy Corp. und Grid Systems Corp. haben jeweils einen Personal Computer auf Basis des Prozessors 80386SX vorgestellt. Die beiden Systeme mit der Bezeichnung Grid-Desk 386SX und Tandy 4000 SX sind bis auf einige optische Unterschiede von der Architektur her identisch.

Die Computer arbeiten mit einer Taktfrequenz von 16 Megahertz und verfügen serienmäßig über einen Hauptspeicher von 1 MB. Weiterhin sind im Lieferumfang ein 31/2 Zoll-Laufwerk für 1,44 MB sowie ein 8-Bit- und fünf 16-Bit-Erweiterungssteckplätze enthalten. Optional erhältlich sind sowohl von Tandy als auch von Grid Festplatten für ein Speichervolumen von 40 und 80 MB. Der Tandy-Rechner kostet ohne Festplatte 2600 Dollar, das Grid-Pendant liegt bei 2800 Dollar.

Die Grid Systems Corp. -bisher nur bekannt als Hersteller von Laptops -versucht nach Ansicht von Branchenkennern auf dem Desktop-Markt Fuß zu fassen. Seit der Übernahme durch Tandy im Juli 1988 hat das Unternehmen bereits mehrere von Tandy gefertigte Rechner auf Basis des Prozessors 80286 und 80386 auf den Markt gebracht. Unter anderem einen PC mit Mikrokanal-Bus.