Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.10.1987

Tape-Backup für 1 Pfennig pro MB

BAD OLDESLOE (pi) - Mit dem Gigastore des amerikanischen Bandgeräteherstellers Digi-Data bietet der deutsche Distributor PDV-Systeme, Bad Oldesloe, das erste Tape-Backupsystem für VHS-Videokassetten auf dem deutschen Markt an. Damit lassen sich, so der Anbieter, die Mediumskosten bei Backup-Vorgängen auf etwa einen Pfennig pro Megabyte senken.

Mit dieser Technik, die auf dem amerikanischen Markt allmählich Verbreitung findet, ist es möglich, auf einer handelsüblichen VHS-Videokassette 2,5 GB Daten zu speichern. Das Gerät verfügt über eine Pertec-Schnittstelle und weist eine Datentransferrate von 120 KB pro Sekunde und 256 KB Cache Buffer auf. Ein komplettes Backup von 2,5 GB dauert rund sechs Stunden, wobei die Daten nach dem Schreiben direkt wieder gelesen werden (read after write) und so fehlerhafte Daten sofort korrigiert werden können.

Laut PDV ist das Gerät ab Ende November verfügbar und kostet etwa 17 900 Mark.