Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.1987 - 

Reaktion der Bundespost nach technischen Schwierigkeiten:

Tarif für Datex-P20F wieder außer Kraft

KÖLN (CW) - Den erst kürzlich festgelegten 50-Sekunden-Takt für die bundeseinheitliche Datex-P2OF-Gebühr hat die Deutsche Bundespost jetzt wieder aufgehoben. Nach dieser Vereinbarung wurde der bundeseinheitliche Tarif für diesen Paketvermittlungs-Dienst auf 0,23 Mark für 50 Sek. bis 18 Uhr und für 75 Sek. nach 18 Uhr festgelegt.

Grund dieser überraschenden waren unerwartet auftretende technische Schwierigkeiten bei der Datenübertragung zwischen Netz und Endgerät, die auf die technische Implementierung der Komponenten für die Erfassung dieser neuen Zugangsgebühr zurückzuführen sind. Für den Anwender bedeutet dies, daß zunächst der alte Zustand der entfernungsabhängigen Zugangsgebühren erneut gültig ist.

Die Regelung "Bundeseinheitliche Einwahlgebühr" soll automatisch wieder aufgegriffen werden, wenn die technischen Probleme ausgeräumt sind und die Stabilität der Erfassung der neuen Zugangsgebühr in einem längeren Betriebsversuch nachgewiesen werden konnte. Allerdings prüft die Post auch andere technische Lösungen für die Tarifierung.