Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1997 - 

Termine via Telefonleitung, APIs oder Internet abstimmen

Tasktimer 4.0 von Time-System bietet Management globaler Teams

Tasktimer ist eine netzfähige Management-Software. Wird ein Termin vereinbart, so kann der Anwender die Rahmenbedingungen (Ort, Thema etc.) vorgeben. Das Tool sucht nach möglichen freien Zeiten und bietet den ausgewählten Termin den Teilnehmern an. Wird ein Vorschlag abgelehnt, nennt Tasktimer automatisch Ausweichmöglichkeiten an. Dadurch sollen zeitaufwendige Telefonate und Rückfragen vermieden werden.

Tasktimer ist mit der Programmiersprache "Delphi" (Borland) entwickelt. Zu den wesentlichen Neuerungen der Version 4.0 gehört Angaben des Herstellers zufolge ein sogenannter "Tasktimer Internet Server". Damit kann der Benutzer sich von unterwegs in die Tasktimer-Datenbank seines Unternehmens einloggen und Informationen aktualisieren oder austauschen. Die unterschied- lichen Datenbanken verteilter Firmen werden über den "Tasktimer Application Server" miteinander verbunden. Via Telefonleitung, Anwendung-Schnittstellen (APIs) oder Internet lassen sich die Termine abstimmen.

Daneben wurden die Tasktimer-APIs erweitert, so daß die Software in die bestehende DV-Landschaft eines Unternehmens implementiert werden kann. Dazu bietet Time-System ein Entwicklungs-Kit mit Bibliotheken für Delphi, Visual Basic von Microsoft und C++ an. Als Mail-Systeme können "MS Mail", "cc:Mail" und "Notes Mail" dienen. Über das ODBC-Verfahren lassen sich die SQL-Engines "Oracle 7", "Oracle 8", "Sybase System 10/11" und Microsofts "SQL-Server 6.x" einbinden.

Für administrative Funktionen wie Sperren und Sichern der Datenbank sowie Benutzer anmelden stehen erweiterte "Sysop"-Funktionen zur Verfügung. Bereits vorhandene Projektdaten können für ein ähnliches Projekt ohne erneute Erfassung genutzt werden. Ein "Assistent" unterstützt das Kopieren von Projekten und der Benutzer kann entscheiden, welche Daten (Meilensteine, Aufgaben, Termine, Kontakte, Personen etc.) eines vorhandenen Projektes übernommen werden.

Tasktimer läuft auf Windows 3.1, 95 und NT und ist ab September lieferbar. Der Preis für die Netzwerklizenz hängt von der Anzahl der Nutzer ab, die Single-Version ist für 340 Mark erhältlich.