Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.2008

Tastatur mit Touch-Panel

28.07.2008

Mit der PC-Tastatur "Genius Slimstar 330" versucht die Firma KYE Systems Corp. (http://www.genius-europe.com), das Eingabegerät stilistisch aufzuwerten. Oberhalb der Funktionstasten befinden sich berührungs-empfindliche Tasten, mit denen der Anwender Programme wie den Web-Browser, Media-Player und sein E-Mail-Programm starten kann. Bei Berührung ertönt ein Signal (das dem Anwender möglicherweise bald auf die Nerven geht), und die Taste leuchtet kurz rot auf.

Welches Programm dabei startet, legt der Nutzer über ein Menü fest, das im System Tray auf Arbeit wartet.

Über die linke Tastenleiste steuert man das Abspiel-programm. Dazu zählt eine stufenlose Lautstärkeregelung, Vor und Zurück sowie Pause. Was fehlt, ist eine Taste, um den Ton abzustellen.

Je nach verwendetem Betriebssystem sind hinter den Knöpfen andere Funktionen hinterlegt. Unter Windows Vista kann der Benutzer beispielsweise die "Flip-3D"-Ansicht aufrufen, um das Fenster zu wechseln. Unter XP und Windows 2000 lässt sich damit eine Web-Seite neu laden. Ein weiterer Vista-Knopf lässt die "Gadgets" sowie die Windows Sidebar erscheinen.

Tasten nur zu berühren statt zu drücken ist angenehm und ein nettes Feature. Auch die normalen Knöpfe lassen sich gut bedienen. Allerdings hat der Hersteller die Tasten für Bild auf/ab, Ende, Position 1, Entfernen und Einfügen sehr eigenwillig angeordnet. Die Entfernen-Taste fällt dabei so groß aus wie die Enter-Taste im Zehnerblock.

Am rechten Rand des Keyboards sind zwei USB-Ports eingelassen. Per USB-Kabel wird das Gerät mit dem PC verbunden. Das Produkt kostet etwa 40 Euro. (fn)

CW-Fazit: Eine Revolution der Tastatur ist Genius zwar nicht gelungen. Das Gerät bietet aber ein paar interessante Neuerungen für Anwender, die oft Medien am Rechner konsumieren.