Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.05.1975 - 

SEL-Erfolg mit Steckerkompatibilität:

Tausend Terminals

09.05.1975

STUTTGART - Anwendern, die mit "spitzem Bleistift" rechnen und "Mixed Hardware im erweiterten Sinne des Wortes" aus Kostengründen einsetzen wollen; bietet die SEL Standard Elektrik Lorenz AG mit dem Informatik - Display - System ITT 3280 ein "3270"-steckerkompatibles Bildschirmterminal an. Daß innerhalb eines knappen Jahres die Zahl der in Deutschland bestellten Einheiten die Tausender-Grenze überschritten hat, ist einer der größten Markterfolge in der Branche.

OEM-Vertrieb

Es dürfte weitgehend unbekannt sein, daß ITT (Muttergesellschaft der SEL) das Informatik-Display-3280 nicht selbst herstellt, sondern im Rahmen eines Exklusiv-Vertrages von der Courier Terminal Systems Inc., Phoenix/USA, bezieht und lediglich in West- und Osteuropa vertreibt. Die Kooperation wurde im Juli 1974 geschlossen, nachdem - wie Otto F. Schröter, Leiter des Erzeugnisgebietes Datensysteme der SEL erklärt - eine ganze Reihe von Terminals verschiedener Hersteller "auf Herz und Nieren geprüft wurden": "Die volle IBM-Kompatibilität der Courier-Terminals war ausschlaggebend."

Rasches Wachstum

Die IBM-Erfahrung der OEM-Firma kommt nicht von ungefähr. Die Courier-Muttergesellschaft Boothe ComputerCorp. in San Francisco wird in USA von vielen als der "Vater" der LeasingKonzeption für Computer bezeichnet. Seit Mitte der 60er Jahre hat Boothe 360- und 370-Anlagen im Wert von rund 250 Millionen Dollar gekauft, um sie zu verleasen.

Die Courier Terminal Systems begann im Februar 1969 mit 80 Mitarbeitern. Die Belegschaft hat sich inzwischen verfünffacht und wird - wie Courier-Vicepresident Karl D. Presser CW gegenüber erklärte - bis Januar 1976 auf die Zahl 550 ansteigen.

3280 für den Playboy

Die Firma hat bisher 7500 Einheiten der, "3270"-kompatiblen Terminals verkauft. Courier hat damit einen US-Marktanteil von rund drei Prozent. Bei einer Monatsproduktion von 600 Stück soll bis Jahresende 1975 die Zahl 11 000 erreicht werden. Bekannteste Kunden sind AT & T, Gulf-Oil, die Walt-Disney-Hotelkette und Hugh Hefner's Playboy.

Informationen: SEL Standard Elektrik Lorenz AG Unternehmensgruppe Private Nachrichten- und Datensysteme PS/WB 7 Stuttgart 40, Hellmuth-Hirth-Str. 42