Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.11.1979 - 

Umsatzuwachs rückläufig:

Taylorix führt Preisverfall als Grund an

STUTTGART (pi) - Nach einem guten Start erwartet die Taylorix Organisation Stiegler, Haußer GmbH und Co., Stuttgart, einen Umsatz von 140 bis 150 Millionen Mark für das Geschäftsjahr 1979/80 (31. August). Dies erklärten die geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Karl Lang und Dr. Rainer Zwiesele kürzlich auf der Jahrespressekonferenz.

Diesem voraussichtlichen Umsatzwachstum von um die 7,6 Prozent im laufenden Geschäftsjahr ging I978/79 ein Umsatzplus von acht (Vorjahr: 18) Prozent auf 134,8 (124,6) Millionen Mark voraus. Davon entfielen 65,7 (60,0) Millionen Mark auf Hard- und Software, von denen nach Angaben von Zwiesele die branchenüblichen 25 Prozent allein aus der Software resultierten. Der Umsatzzuwaths sei trotz der um ein Viertel gefallenen Hardwarepreise erzielt worden, da Taylorix stückzahlmäßig 35 Prozent mehr EDV-Maschinen als im Vorjahr verkauft habe.

Der Preisrückgang bei EDV-Hardware werde sich auch in Zukunft fortsetzen. Zwiesele erwartet Rückgänge im laufenden Geschäftsjahr um 15 bis 20 Prozent. Die Dienstleistungen des Rechenzentrums trugen mit 46,2 (41,8) Millionen Mark zum Gesamtumsatz bei, auf Organisationsmittel und Vordrucke entfiel ein Umsatzanteil von fast unverändert 22,9 (22,8) Millionen Mark.

Für das laufende Geschäftsjahr hat das Unternehmen 10,6 Millionen Mark Investitionen eingeplant nach rund fünf Millionen Mark im Vorjahr. Das Hauptgebäude in Stuttgart-Zuffenhausen, in dem rund 400 Mitarbeiter beschäftigt sind, werde derzeit ausgebaut.

Ein Problem für das Unternehmen, das über zwei Dienstleistungs-Rechenzentren in Stuttgart und Hannover verfügt, stellte die begrenzte Verfügbarkeit von Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt dar. Taylorix bilde deshalb seine Fachleute selbst aus und hoffe auf den Überhang von Akademikern in den 80er Jahren.