Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.06.2015 - 

Distributionsvertrag um Druckservice erweitert

TD Azlan erweitert Portfolio mit Druckmanagement von ThinPrint

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die Abteilung Lösungen des Tech Data Konzerns und die Berliner Druckspezialisten haben ihre Zusammenarbeit um Drucklösungen für DaaS und SaaS erweitert.

Der Value Added Distributor TD Azlan und die ThinPrint GmbH, eine Tochter der Cortado AG, schließen einen Zusatzvertrag zur Vermarktung der Drucklösung ThinPrint für Desktop und Software as a Service-Anbieter. Laut Azlan legt der Markt für DaaS und SaaS weiter zu.

Immer, wenn Kunden aus gehosteten Anwendungen drucken wollen, wird es kompliziert. TD Azlan und ThinPrint versprechen eine Lösung ohne die typischen Bandbreitenprobleme.
Immer, wenn Kunden aus gehosteten Anwendungen drucken wollen, wird es kompliziert. TD Azlan und ThinPrint versprechen eine Lösung ohne die typischen Bandbreitenprobleme.
Foto: Cortado

Nicht nur Installation und Verwaltung der Druckertreiber stellt Cloud Service Provider vor große Herausforderungen, auch die enorme Bandbreite von Druckdaten machen den Druck aus gehosteten Anwendungen kompliziert. Mit der Aufnahme der ThinPrint Druckmanagement-Software ins Service Provider-Portfolio bietet TD Azlan ihren Partnern für diese Problemstellung die passende Lösung an.

ThinPrint minimiert die Administration für das Drucken auf Seiten der Service Provider erheblich. Dafür müssen keine Druckertreiber in der Hosting-Umgebung installiert werden und Service Provider können dennoch eine Druckfunktion anbieten, die unabhängig von der Druckerhardware des Kunden ist. Weiterhin können die Druckdaten bis zu 98 Prozent komprimiert und die Bandbreite während der Übertragung begrenzt werden, sodass Anwendungen nicht durch den Druck beeinträchtigt werden.

Kostenloses Webinar am 22. Juli 2015

Dazu kommen zusätzliche ThinPrint-Funktionen für eine schnelle und zuverlässige Druckausgabe. Mit dem neuen Feature Mobile Print drucken iPad-Nutzer aus ihrer Session direkt auf lokalen Druckern, beispielsweise im Home Office. Dazu veranstaltet Azlan am 22. Juli 2015 ein kostenloses Webinar. Partner erfahren dabei mehr zu den Vorteilen der ThinPrint-Lösung und erhalten detaillierte Informationen zum neuen Geschäftsmodell. Interessenten können sich bereits jetzt schon direkt per Email an fkarmann@techdata.de wenden

"Trotz des Wunsches nach einem papierlosen Büro, ist das Drucken nach wie vor essentiell für fast jedes Unternehmen", betont Stefan Bichler, Leiter der Business Unit Software bei TD Azlan. "Somit also ein wesentlicher Faktor für erfolgreiche SaaS- und DaaS-Projekte auf Basis von Microsoft oder VMware. ThinPrint, die bereits mehr als 100 DaaS- und SaaS-Anbieter zu ihrem Kundenstamm zählt, ist nicht nur Markführer, sondern war für uns auch ganz klar die Lösung erster Wahl."

"Wir haben mit der neuen Version die Lizenzierung für Service Provider noch flexibler gestaltet und freuen uns, dass wir diesen Service nun auch über unseren Distributions-Partner TD Azlan anbieten können", so Moritz Dommert, Account Manager der ThinPrint GmbH. "Service Provider können bereits mit einer geringen Nutzerzahl einsteigen und die Lizenzen bei steigendem Bedarf beliebig erweitern. Sie haben keinen Aufwand für die Lizenzierung und erhalten eine monatliche Abrechnung - komplett nach tatsächlichem Verbrauch. Für die Weiterberechnung an ihre Kunden lässt sich unser monatliches Reporting ganz einfach und komfortabel nutzen." (KEW)

Newsletter 'Distribution' bestellen!