Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.2007

TDC verhandelt über Verkauf von Beteiligung an E.ON-Tochter One

STOCKHOLM (Dow Jones)--Der dänische Telekombetreiber TDC AS verhandelt derzeit über den Verkauf seiner 15-prozentigen Beteiligung am österreichischen Mobilfunkanbieter One. TDC sei "Teil eines Verkaufsprozesses", teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zur Höhe des erwarteten Erlöses machten die Dänen keine Angaben.

STOCKHOLM (Dow Jones)--Der dänische Telekombetreiber TDC AS verhandelt derzeit über den Verkauf seiner 15-prozentigen Beteiligung am österreichischen Mobilfunkanbieter One. TDC sei "Teil eines Verkaufsprozesses", teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zur Höhe des erwarteten Erlöses machten die Dänen keine Angaben.

One gehört zur Hälfte der E.ON AG, Düsseldorf. Der deutsche Stromkonzern hatte seinen Anteil bereits vor Jahren zur Disposition gestellt. Der Wert der Tochter wird auf 1,3 Mrd bis 1,4 Mrd EUR geschätzt.

Vor wenigen Tagen hatte Dow Jones Newswires von mehreren Personen erfahren, dass die France Telecom SA wahrscheinlich ihr Vorkaufsrecht für den österreichischen Mobilfunkbetreiber ausüben will. Das in Paris ansässige Unternehmen werde wohl gemeinsam mit einem Private-Equity-Konsortium ein Kaufangebot unterbreiten.

Neben E.ON und TDC hält noch das norwegische Telekommunikationsunternehmen Telenor ASA 17,5% an One. Die restlichen 17,5% befinden sich bereits im Besitz von France Telecom.

Auch der niederländische Kommunikationsbetreiber KPN NV hatte Kaufinteresse an One signalisiert. Eine Akquisition würde mit den Plänen von KPN übereinstimmen, die Mobilfunkaktivitäten in anderen europäischen Ländern auszuweiten. E.ON hat bislang stets einen Kommentar zu dem Verkaufsprozess verweigert.

Webseite: http://www.one.at

http://www.eon.de

http://www.tdc.com

DJG/jhe/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.