Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.04.2003 - 

Aktienrückkauf angekündigt

TDS schreibt wieder schwarze Zahlen

MÜNCHEN (CW) - Die TDS Informationstechnologie AG hat die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2002 vorgelegt. Gleichzeitig kündigte der IT-Dienstleister ein Aktienrückkaufprogramm an.

TDS ist im Geschäftsjahr 2002 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt - wenn auch nur mit einem leichten Jahresüberschuss in Höhe von 100000 Euro. Im Vorjahr hatte der Neckarsulmer IT-Dienstleister noch einen Nettofehlbetrag von 24,9 Millionen Euro erwirtschaftet. Vor Steuern und Zinsen (Ebit) verbesserte sich das Ergebnis von minus 24,3 Millionen auf plus 3,1 Millionen Euro. Die Bankverbindlichkeiten reduzierten sich um 30 Prozent auf knapp 24 Millionen Euro.

Allerdings sanken die Einnahmen um elf Prozent von 118 Millionen auf 105,3 Millionen Euro. TDS führt dies vor allem auf den Einbruch im Beratermarkt sowie dem Verkauf der Niederlassung in Lateinamerika zurück. Eine Entwicklung, die auch das wachsende Application-Hosting-Geschäft nicht auffangen konnte. Für sein laufendes Geschäftsjahr geht das Unternehmen davon aus, den Umsatz zu halten und erneut ein positives Ergebnis ausweisen zu können.

Außerdem kündigte TDS an, eigene Aktien zurückzukaufen, um sie für sein Aktienoptionsprogramm einzusetzen. Laut Beschluss der Hauptversammlung vom Mai vergangenen Jahres darf das Unternehmen Anteilscheine im Wert von bis zu zehn Prozent seines Grundkapitals erwerben, und zwar zu einem Kurs, der den Mittelwert des TDS-Kurses der zehn Börsentage vor Rückkauf um nicht weniger als zehn Prozent über- und um nicht mehr als 30 Prozent unterschreitet. (sp)