Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.08.2001 - 

Aktie der Woche

TDS: Schwaches Jahr

Stephan Hornung*

In den letzten zwölf Monaten enttäuschte der Geschäftsverlauf der TDS Informationstechnologie AG. Neben einer gescheiterten Akquisition, zurückgenommenen Prognosen und dem Ausscheiden zweier Vorstandsmitglieder belasteten zuletzt hohe Restrukturierungskosten das Ergebnis. Mit einem Halbjahresverlust von 20 Millionen Euro dürfte aber das Schlimmste nun überstanden sein.

Der hohe Verlust relativiert sich, da darin 17 Millionen Euro Abschreibungen auf Firmenwerte und Finanzbeteiligungen enthalten sind. Beim operativen Geschäft konnte auf Ebitda-Basis im zweiten Quartal immerhin der Breakeven erreicht werden. Ab dem Schlussquartal sollten die Einspareffekte der Restrukturierung wirken und wieder Gewinne erzielt werden. Belastend ist noch die hohe Verschuldung mit über 30 Millionen Euro. Um diesen Malus zu verbessern, verpflichteten sich die Altaktionäre, an der geplanten Barkapitalerhöhung teilzunehmen. Sollte es gelingen, die zirka drei Millionen Aktien zu einem vernünftigen Kurs zu platzieren, kann dies als positives Signal gewertet werden.

Dennoch muss TDS die Auslastung im Bereich Consulting erhöhen, damit die Gesamtgruppe sich wieder gut entwickelt. Mit dem Geschäftsfeld Application Hosting/ASP ist TDS bereits aussichtsreich aufgestellt. Infolge langfristiger Verträge ist dieser Bereich planungssicher und damit für eine gute Börsenstory geeignet. Aufgrund des schlechten Zahlenwerks ist die Aktie spekulativ, aber auf aktuell niedrigem Niveau durchaus haltenswert.

*Markus Lindermayr und Stephan Hornung sind Analysten der CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.