Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.1985

TDX erlaubt Mikros DÜ im Telefonnetz

BACKNANG (pi) - TDX heißt ein Programmpaket der Dr. Walter Stopp Telemation und Datentechnik, Backnang, für die Datenübertragung im Telefonnetz mit 1200 Bit pro Sekunde.

TDX steht nach Angaben des Anbieters für "Telefon Data Exchange" und erlaubt die Kommunikation über das weltweite Fernsprechnetz, auch mit Teilnehmern, die an eine Nebenstellenanlage angeschlossen sind. Benötigt werden für den Anschluß eines Rechners (zum Beispiel eines Mikrocomputers) ein Modem-Adapter 1200, ein Wählmodem der Bundespost sowie eine Anschlußdose AD08. Die Kosten liegen für Software und Modem-Adpater bei rund 1500 Mark für eine Einzelanwendung, dazu kommen 18 Mark Monatsgebühr für das Postmodem.

Wie das Backnanger Unternehmen mitteilt, liegt bisher die FTZ-Zulassung des Softwarepakets für folgende Rechner vor: Commodore PC10/ 20, IBM PC/XT/AT und Portable PC, NCR PC4i, Olivetti M21/M24, Triumph Adler P50/P60, Victor VPC 15/30 und Vicki sowie Rainbow 100 von Digital Equipment.

Darüber hinaus sei derzeit eine Box in Entwicklung, die eine Untermenge der bisher im Rechner realisierten TDX-Software enthalten werde.

Informationen: Dr. Walter Stopp, Telematik und Datentechnik, Stiftshof 10, 7150 Backnang, Telefon: 0 71 91/81 58.