Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1989

Tech-Thesen

Neulich war Trauerwein auf einem Management-Seminar (welcher DV/Org.-Leiter war nicht neulich auf einem Management-Seminar?).

Als Trainingsanleitung diente ein Thesenpapier, mit dem sich Sebastian voll und inhaltlich identifizieren kann. Auszug:

- "Für die Wettbewerbsfähigkeit von Untergebenen (und Unternehmen) ist es völlig unerheblich, in welchem Umfang und mit welcher Effizienz DV-Systeme betrieben werden."

- "Die Informationstechnik ist eine zu unwichtige Angelegenheit, als daß man sie dem Topmanagement zur Kenntnis bringen sollte."

- "Es ist ein unumstößliches Gesetz des DV-Marktes, daß nur Standards, die einem Hersteller gehören, innovationsfördernd sind."

- "Portabilität, Liebe unter den Marketiers und den Open-Systems-Programmen ist eine Paradoxie - und zwar derart, wie wir sie als Nullwertwort vom Wolf im Schafspelz kennen: Alle Hersteller lügen - zum Beweis des Gegenteils kann man ihnen schlecht das Fell über die Ohren ziehen."

Dem unbekannten Verfasser dieser Thesen sei Dank. Wie könnte auch Simmel gesagt haben: Es muß nicht immer Kompatibilität sein!

Sebastian Trauerwein

Information Resources Manager