Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

GMD hält Sommerschule für Experten ab

Technik des objektorientierten und des funktionalen Entwurfs

14.06.1991

SANKT AUGUSTIN (CW) Zur Sommerschule "Programmiertechnik für Fortgeschrittene" lädt die Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH (GMD) vom 9. Juli bis 22. August 1991 nach Sankt Augustin ein. Im Mittelpunkt des Seminars stehen Konzepte der funktionalen, imperativen und objektorientierten Programmierung.

Die Sommerschule wendet sich an Programmierer, die mit einer höheren Programmiersprache umgehen können und eine Erweiterung ihres Tätigkeitsbereichs anstreben.

Die Ausdrucksfähigkeit von Programmiersprachen hat sich laut GMD in den letzten 30 Jahren erheblich gewandelt. Je mächtiger und flexibler die Grundkonzepte der Sprachen wurden, um so produktiver konnten sie von Programmierern eingesetzt werden.

Da die Entwicklung der Schreibweisen von Programmiersprachen immer noch im Fluß ist, müssen sich Programmierer, so die GMD, auch künftig auf Veränderungen einstellen. Das Verständnis der Bedeutung gewisser fortgeschrittener Konstrukte und Techniken erlaube zumindest den Entwurf von Programmsystemen.

Das Seminar zeigt die Strukturen des funktionalen, imperativen und objektorientierten Entwurfs auf. Als einheitliche Schreibweise dient "Scheme", ein Lisp-Dialekt mit Algol-Eigenschaften und objektorientierten Konstrukten (Scoops).

Die Teilnehmer werden gebeten, eigene Programmbeispiele in dokumentierter Form mitzubringen.

Informationen: GMD Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH, Postfach 12 40, 5205 Sankt Augustin, Telefon 0 22 41/14-24 71 und -24 77.