Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1981 - 

Aufklärungsaktion von Verbänden und Ministerien:

"Technik zum Anfassen" für die Jugend

HANNOVER (pi) - Aufklärungsarbeit soll während der Hannover-Messe ´81 geleistet werden: Im Rahmen des Informationszentrum "Jugend und Technik", das in diesem

Jahr erstmals eingerichtet wird, möchten Verbände, Organisationen und Ministerien die jugendlichen Messebesucher zur Technik und damit zu den technischen Berufen motivieren.

Auf 2500 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird mitten im Messegelände in einer zusätzlichen Halle ein Treffpunkt eingerichtet. Dort stehen sachkundige Mitarbeiter des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft, der Bundesanstalt für Arbeit, von Verbänden wie dem Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie oder des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau auf den Informationsständen im Pavillon zu Gesprächen zur Verfügung. Hinzu kommt auch "Technik zum Anfassen" in Form einer flankierenden Ausstellung, teilt die Messegesellschaft mit.

Anlaß zu dieser Aktion sei die Tatsache, daß ein gravierender Mangel an Fachkräften in technischen Berufen herrsche, seien es nun Ingenieure, Techniker oder Facharbeiter. Zu einem großen Teil liege dies an mangelnder Aufklärung über die Möglichkeiten und Leistungen der Technik, zum Teil aber auch an unserem Bildungssystem, das den Naturwissenschaften, der Mathematik und der Technik zu wenig Beachtung schenkt. Nur durch Aufklärung könne die Jugend zu zukunftsträchtigen technischen Berufen hingeführt werden.

Wesentliche Aspekte der Technik und der Techniker-Ausbildung werden im Rahmen des 150 Personen fassenden Forums gegeben. Vorträge und Filme zur Berufsausbildung, Publikumsdiskussionen mit Politikern Industrievertretern und Wissenschaftlern über den Themenkreis Technik und Bildungspolitik sowie Fragestunden mit Ingenieuren, Ausbildern, Studenten und Prominenten bilden nur einen Teil des Programms. Dazu komme jugendgerechte Unterhaltung.