Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.1989 - 

US-Verteidigungsministerium liefert neues Verfahren:

Technische Dokumentation mit SGML

HEIDELBERG (CW) - Ein Seminar über elektronisches Publizieren führt die MID/Informations Logistics Group GmbH am 28. September 1989 in Heidelberg durch. Die Veranstaltung stellt das Anwendungsverfahren Cals sowie das System SGML vor, beides entwickelt vom amerikanischen Verteidigungsministerium.

Das US-Verteidigungsministerium hat beschlossen, alle Dokumentationen über technische Systeme auf elektronische Medien umzustellen. "Computer Aided Aquisition and Logistics Support" (Cals) nennt sich diese Initiative, an deren Realisierung gerade gearbeitet wird. Verschiedene Dokumente wie Benutzerunterlagen oder Service-Handbücher werden per Datenbank erstellt und auf dem aktuellen Stand gehalten.

Der Nutzen des Cals-Projekts geht nach Angaben des Heidelberger Seminarveranstalters über den Bereich der militärischen Zuliefererindustrie hinaus. Die Cals-Standards hätten für alle Branchen Gültigkeit, in denen die Dokumentation komplexer Produkte notwendig ist. Im Rahmen des Seminars berichtet unter anderem die amerikanische Expertin Pam Genusa über Hintergründe und Einzelheiten des Cals-Projektes. Im Mittelpunkt steht dabei das System "Standard Generalized Mark-up Language" (SGML).

Informationen: MlD/lnformations Logistic Group GmbH, Ringstraße 19, 6900 Heidelberg, Telefon: 0 62 21/16 60 91.