Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.1991

Tekelec stellt Testsystem für FDDI vor

MÜNCHEN (pi) - "Chamelan 100", eine Gemeinschaftsentwicklung von Tekelec USA und Neptune Intelligent Computer Engineering (NICE), schafft nach Anbieterangaben erstmalig die Voraussetzungen für ein komplettes Monitoring und umfangreiche statistische Analysen von FDDI-Komponenten.

Der unter der Benutzerumgebung Motif laufende Analysator unterstützt eine Bandbreite von 125 Mbit und arbeitet als Zwischenverstärker, ohne dabei den Netzbetrieb zu beeinflussen.

Nach Angaben der Tekelec Airtronic GmbH aus München läßt sich das Testsystem überall im Netz als DAS (Dual-attached Station) an beide Ringe oder als SAS (Single-attached Station) an einen Ring anschließen.

Symbole, Nachrichten und Statusänderungen werden in Echtzeit angezeigt. Für die Fehlersuche stehen Trigger- und Filterfunktionen zur Verfügung, die gleichzeitig die Ausnutzung des Aufzeichnungsspeichers optimieren.

Die Analysemöglichkeiten erstrecken sich auf MAC- und SMT-Nachrichten sowie auf Protokolle der höheren Schichten, so zum Beispiel TCP/IP. Zusätzliche Simulationsfunktionen sollen in Zukunft das Austesten von FDDI-Komponenten weiter optimieren. Hardwareseitig verfügt Chamelan 100 über einen RISC-Transputer, eine 200-MByte-Festplatte sowie einen flachen Farbbildschirm in TFT-Technik.