Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.09.1998 - 

Deutsche Telekom wertet Projekt aus

Telearbeiter stufen ihre Produktivität höher ein

160 Beschäftigte der Telekom wurden nach zweieinhalb Jahren Telearbeit nach ihren Erfahrungen befragt. Nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" schätzen drei Viertel der Telearbeiter ihre Produktivität höher ein als zuvor im Betrieb. Zudem ergaben sich Zeiteinsparungen aus dem wegfallenden Arbeitsweg. Die Arbeitszeit erhöhte sich bei rund 40 Prozent der Befragten. Hier wird vermutet, daß ein Teil der eingesparten Wegezeiten in Arbeitszeit umgesetzt wurde. Eingesparte Stunden wurden zum Teil für die Fortbildung mit betrieblichen Software-Anwendungen genutzt. Etwa 57 Prozent der Telearbeiter arbeiten fast ständig oder häufig zu Hause außerhalb der betrieblichen Kernzeiten.

Drei Viertel der Befragten schätzen ihre Arbeitsbedingungen durch Telearbeit besser ein. So fühlen sich nur 13 Prozent bei ihrer Arbeit zu Hause häufig oder ständig gestört, während es im Unternehmen mehr als zwei Drittel waren.

Auf eine besondere Betreuung legt die Mehrheit der Telearbeiter keinen Wert. Während des Projektverlaufs stieg indes die Zahl derer, die eine Betreuung wünschen, von 17 auf 40 Prozent.