Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.11.1990

TELEBITS

Die auf dem Breitband-Sektor tätige britische Timeplex Ltd., Langley, hat die Doelz Inc., Irvine, übernommen. Damit geht die Schnellpaket- und Zellenrelais-Technik der Kalifornier in das Unternehmen ein.

Im Auftrag der Deutschen Bundespost Telekom wird die Nokia Telecommunications Deutschland, eine Niederlassung des finnischen Elektronikkonzerns Nokia, das Bündelfunk-Netz Chekker Rhein-Ruhr-Wupper errichten. Geplant sind vwd zufolge rund 40 Basisstationen. Der Probebetrieb soll im Frühjahr 1991 anlaufen.

Ein VSAT-Satellitennetz der Scientific-Atlanta löst das terrestrische Netz der Volkswagen of America Inc. ab. Scientific-Atlanta beziffert laut vwd den Auftragswert auf über zwölf Millionen Dollar. Via Satellit sollen bis Januar 1991 die meisten der 835 amerikanischen VW- und Audi-Händler mit der Hauptverwaltung von V-Crest Systems Inc., einer 100prozentigen Tochter der VW of America, verbunden werden.

Infonet hat gemeinsam mit den portugiesischen Unternehmen Companhia Portuguesa Radio Marconi (CPRM), Telefonos Lisboa e Oporto (TLP) und Time-Sharing SA die Infonet Portugal gegründet. Infonet befindet sich im Besitz der MCI Communications Co. und eines Konsortiums, das aus zehn europäischen und asiatischen Fernmeldegesellschaften besteht. Das globale Mehrwertdienste-Angebot von Infonet umfaßt E-Mail, Fax und Telex.

Ein Risiko-Management-System entwickelt der amerikanische Mehrwertdienste-Anbieter GE Information Services, Rockville für die Creditanstalt Wien und die Générale de Banque Brüssel. Unter der Bezeichnung "Stream" soll es zur Risikoanalyse im Kreditgeschäft eingesetzt werden.

Die Arbeiterwohlfahrt Frankfurt nutzt jetzt als 2500. Kunde das Connect-Datenverbund-System der Taylorix AG, Stuttgart. Über das Telefonnetz wickelt die Organisation damit den Datentransfer für ihre Lohn- und Finanzbuchhaltung ab.