Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.09.1985 - 

Nixdorf hofft auf 15 Prozent Umsatzplus:

Telefongeschäft ist "planmäßig unterwegs"

WIEN (apa) - Ein Umsatzplus von rund 15 Prozent und damit eine gleiche Steigerung wie im Vorjahr erwartet die Österreich-Tochter des Computerherstellers Nixdorf für 1985. Damit würde der Gesamtumsatz heuer auf 765 (665) Millionen Schilling anwachsen. erklärte Geschäftsführer Dr. Alfred Moser.

Die Mitarbeiterzahl bei Nixdorf wird im heurigen Jahresschnitt mit 430 um 50 über dem Vorjahr liegen. Schwerpunktmäßig werden Software-Fachleute aufgenommen, von denen Nixdorf derzeit 135 beschäftigt. Moser wies auf die Investitionsfreudigkeit der österreichischen Wirtschaft hin, eine "Computerkrise" wie in den USA sei in Österreich jedenfalls nicht feststellbar.

Das in Österreich begonnene Geschäft mit digitalen Telefonanlagen ist laut Moser "planmäßig unterwegs, obwohl uns die Mitbewerber den Markteintritt nicht leichtmachen". Das Geschäft laufe nur über den Preis. Moser rechnet noch mit einigen Abschlüssen für Telefonsysteme, die dann im vierten Quartal installiert werden. Ein Wachstumsmarkt für Telefonsysteme sei die Hotelbranche - für das Wiener Hilton lieferte Nixdorf eine Großanlage mit 800 Nebenstellen. "Doch sind wir bei Telefonanlagen noch lange nicht so weit, daß wir den Markt segmentieren können", erklärte Moser abschließend.