Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.2009

Telefonica ist unverändert an Anteil von Digital+ interessiert

MADRID (Dow Jones)--Der spanische Telekomkonzern Telefonica SA ist unverändert an einem Minderheitsanteil an der Satelliten-TV-Sparte Digital+ interessiert. "Bei einem gemeinsamen Kauf von Digital+ zusammen mit einem Partner würden wir gerne einen Minderheitsanteil übernehmen," erklärte der Vorstand des operativen Geschäftes, Julio Linares, am Montagabend gegenüber Journalisten. Digital+, eine Tochter des Medienkonzerns Promotora de Informaciones SA (Prisa), sei solide und im Bezahlfernsehmarkt gut positioniert, verfüge über ein gutes Know-how sowie ein gutes Vertriebsnetzwerk für Inhalte.

MADRID (Dow Jones)--Der spanische Telekomkonzern Telefonica SA ist unverändert an einem Minderheitsanteil an der Satelliten-TV-Sparte Digital+ interessiert. "Bei einem gemeinsamen Kauf von Digital+ zusammen mit einem Partner würden wir gerne einen Minderheitsanteil übernehmen," erklärte der Vorstand des operativen Geschäftes, Julio Linares, am Montagabend gegenüber Journalisten. Digital+, eine Tochter des Medienkonzerns Promotora de Informaciones SA (Prisa), sei solide und im Bezahlfernsehmarkt gut positioniert, verfüge über ein gutes Know-how sowie ein gutes Vertriebsnetzwerk für Inhalte.

Prisa hatte bereits im vergangenen Jahr versucht, die Tochter zu verkaufen, konnte sich mit den Interessenten aber nicht auf einen Preis einigen. Mit der Sache vertraute Personen hatten damals erklärt, der französische Konkurrent Vivendi SA habe gemeinsam mit Telefonica für Digital+ geboten, doch das Angebot sei von Prisa als zu niedrig abgelehnt worden. Die in Madrid ansässige Telefonica ist Europas größter Telekomunikationskonzern nach Marktkapitalisierung.

Prisa will Vermögenswerte verkaufen, um 5 Mrd EUR an Schulden abzuzahlen, die das Unternehmen während einer durch billige Kredite und gut laufende Geschäfte begünstigten Expansionsphase aufgenommen hatte.

Webseite: http://www.telefonica.com -Von Jason Sinclair, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/sha/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.