Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.12.2007 - 

3CX: Software für IP-TK-Anlagen

Telefonieren unter Windows

Die VoIP-TK-Anlagen-Software "3CX" des gleichnamigen Herstellers läuft auf Windows-Rechnern und setzt auf den offenen Standard SIP. Version 5 bringt unter anderem eine VoIP-Client mit integrierter VPN-Funktion.

Von Dr. Thomas Hafen

Der zypriotische VoIP-Exot 3CX hat nach Version 3 gleich das fünfte Release seiner softwarebasierten IP-Telefonanlage auf den Markt gebracht. Das System läuft unter Windows und basiert auf dem offenen SIP-Standard. Zur Zielgruppe gehören vor allem kleine und mittelständische Firmen mit 10 bis 75 Arbeitsplätzen. Für kleinere Installationen genügt ein Standardserver, bei größeren können Windows-Cluster zum Einsatz kommen. Als Betriebssystem sollte eine Windows-Server-Variante Verwendung finden, theoretisch läuft 3CX aber auch unter XP oder Vista.

Neu in Version 5 sind unter anderem die Möglichkeit der Rufaufzeichnung, die automatische Einrichtung neuer Nebenstellen und ein VoIP-Client mit integriertem Mini-VPN, der laut Hersteller problemlos über eine Firewall hinweg kommunizieren kann. Die Telefon-anlage ist in vier Editionen erhältlich, die alle eine beliebige Anzahl von Nebenstellen unterstützen, sich aber in der Zahl der gleichzeitig möglichen Gespräche über die Anlage unterscheiden:

Die Edition Small Business für acht parallele Anrufe kostet 375 Euro (Netto-UVP), die Edition Pro erlaubt für 795 Euro 16 Anrufe, und mit der Edition Enterprise für 1.150 Euro sind 32 gleichzeitige Anrufe im Unternehmen möglich. Die HEKs beginnen bei 300 Euro. Eine komplette Installation für 30 Nebenstellen inklusive Gateway, Telefone und zwölf Monate Wartung schlägt mit rund 10.000 Euro zu Buche.

Die VoIP-Software 3CX des gleichnamigen Herstellers macht aus einem Standardserver eine Kommunikationszentrale.
Die VoIP-Software 3CX des gleichnamigen Herstellers macht aus einem Standardserver eine Kommunikationszentrale.
Foto: xyz xyz

Händler erhalten die 3CX-Produkte über den Spezialdistributor Ebertlang (www.ebertlang.com), der im Partnerbereich regelmäßig Web-Seminare dazu anbietet. Derzeit läuft außerdem eine Sonderaktion, bei der Reseller auf passende Hardware von Snom und Patton-Inalp bis zu 39 Prozent Rabatt erhalten können.

Kurz gefasst

Hersteller: 3CX

www.3cx-voip.de

Produkt: IP-TK-Anlagen-Software 3CX

Produktgruppe: Telekommunikation

Verfügbarkeit: ab sofort

Preis: ab 300 Euro (Netto-HEK)

nutzt offene Standards

Zusatzgeschäft mit Hardware und Services möglich

setzt gutes VoIP- und Netz-werk-Know-how voraus

Meine Meinung: Auch wenn Windows nicht gerade für Hochverfügbarkeit berühmt ist: Wer den Anfangsabwehrreflex überwindet, findet in 3CX eine Software für VoIP-TK-Anlagen, die viele Ansatzpunkte für Zu-satz- und Folgegeschäft bietet.