Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.1980 - 

Suchen mit Schlagwort:

Telefonzentrale mit dem Computer online

BASEL (sg) - Die Einrichtung einer Telefonzentrale für die Kantonale Verwaltung, wie diese kürzlich in Basel-Stadt in Betrieb genommen wurde, muß, an sich, selbst wenn es sich wie hier um eine Großanlage handelt, heute kaum noch als außerordentliches Ereignis gewertet werden. In Verbindung mit einem computerunterstützten Informationssystem allerdings, das im Dialog mittels Bildschirsterminal in Sekundenschnelle jede gewünschte Auskunft an den Arbeitsplatz der Telefonistinnen bringt, ist eine solche Telefonzentrale etwas besonderes.

Die Einrichtung der stattlichen Großzentrale in der gegenwärtig sechs Telefonistinnen bis zu 3500 Anrufe täglich zu bewältigen haben, ist über Bildschirmterminal ITT 3280 direkt mit einer Datenbank der ZED, der Zentralen Elektronischen Datenverarbeitung Basel-Stadt (ZED) verbunden. Über diese Datenbank, deren Umfang in der jetzt noch bestehenden Aufbauphase zunächst einmal nur die 3000 wichtigsten Anschlüsse der Kantonalen Verwaltung ausmacht, hat die Telefonistin die Möglichkeit mit dem Namen des gewünschten Teilnehmers zu suchen, oder über die Leistungsstelle beziehungsweise ein Schlagwort, zum Beispiel "Steuern", in jedem Fall eine rasche Verbindung zu beliebigen Amtsstellen herzustellen. Da nun das Mutationswesen ebenfalls in der neuen Zentrale online mittels Bildschirmterminal besorgt wird, befindet sich auch das Telefonverzeichnis ständig á jour, was Falschverbindungen und Wartezeiten minimiert.