Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.01.1995

Telegramm

Zum Januar 1995 hat die Lufthansa Systems, ausgegruendete Informatikabteilung der Lufthansa AG in Frankfurt, ihren Betrieb als eigenstaendige Gesellschaft aufgenommen. Die Lufthansa Informationstechnik und Software GmbH (LIS), eine gemeinsame Tochter der Fluggesellschaft und des Softwarehauses PSI AG, ist als Berliner Ableger in die neugegruendete Gesellschaft integriert worden. Sie firmiert jetzt als Lufthansa Systems Berlin GmbH.

Die niederlaendische Fokker Aircraft B.V. vertraut ihre Datenverarbeitung dem Debis Systemhaus an. Als Tochtergesellschaft der Deutschen Aerospace AG gehoert Fokker ebenso wie das Debis Systemhaus zum Daimler-Benz-Konzern. Debis uebernimmt das Fokker- Computerzentrum in Schiphol-Oost und bietet dem Flugzeugbauer darueber hinaus Netzwerk- und dezentrale Dienstleistungen. Die DV- Spezialisten von Fokker werden von der niederlaendischen Debis- Systemhaus-Tochter uebernommen.

Die EDS Deutschland GmbH hat rueckwirkend zum 1. Oktober 1994 einen Outsourcing-Vertrag mit der Hannoveraner Hanomag AG, Tochter des japanischen Baumaschinenkonzerns Komatsu Ltd., geschlossen. Der Dienstleister soll das Rechenzentrum betreiben und die Migration der kommerziellen Anwendungen auf eine Unix-basierte Client- Server-Architektur mit der SAP-Standardsoftware R/3 vorantreiben. EDS betreut auch die PC-Infrastruktur sowie die Netze und zeichnet fuer Beschaffung und Installation von CAD- und CAM-Systemen verantwortlich.