Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1995

Telegramm

Die EDS Deutschland GmbH hat sich mit 51 Prozent an der Bonner Padcom Clinical Research GmbH beteiligt. Padcom unterstuetzt die pharmazeutische Industrie mit Systemen, deren Verwendung die Pruefung neuer Arzneimittel erleichtet.

Die im niederlaendischen Heerlen ansaessige Cap Debis VFC ist jetzt zu 100 Prozent in Besitz der Debis Systemhaus GmbH, Leinfelden- Echterdingen. Zuvor gehoerten dem Systemhaus 51 Prozent des Unternehmens. Ueber den Rest verfuegte die Cap Volmac Group NV, Utrecht, die sich nun von ihrem Anteil getrennt hat. Das Systemhaus legt seine Benelux-Aktivitaeten einschliesslich des Fokker-Computerzentrums in der Gesellschaft Debis IT Services Benelux zusammen.

Philips uebernimmt mit 51 Prozent die Mehrheit an einem Chip-Joint- venture mit der IBM. Das Unternehmen soll am Standort Boeblingen fuer beide Konzerne Halbleiter herstellen. Fuer Big Blue fertigt das bisher zur IBM gehoerende Werk 4-Mbit-DRAMs und fuer Philips Logikbausteine in CMOS-Technik. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres war eine entsprechende Absichtserklaerung unterzeichnet worden.

Um ihre Bewertung an der Boerse zu verbessern, will die IBM eigene Anteilsscheine im Wert von rund 2,5 Milliarden Dollar zurueckkaufen. Trotz dieser Aktion bleibt von den liquiden Mitteln noch genuegend Geld fuer die strategische Beteiligung an einem weiteren Branchen-Player. Als moegliche Kandidaten werden Lotus, Apple und Novell gehandelt.